webinar

So erstellst Du ein erfolgreiches Webinar

Subscribe

Durch COVID-19 erlangen Online-Konferenzen und Webinare immer mehr an Bedeutung. Seit Dezember sind die Benutzer von Zoom um 10 Millionen gestiegen und auch Microsoft Teams hat jetzt 44 Millionen aktive Benutzer pro Tag. Dieses Wachstum zeigt, dass es enormes Potenzial für Online-Veranstaltungen gibt. Wie Du Dein eigenes erfolgreiches Webinar organisieren kannst, zeigen wir Dir hier:

 

Identifiziere den Zweck Deines Webinars

Bevor Du Dich für eine Plattform entscheidest, musst du folgende Frage beantworten: Warum machst Du dieses Webinar? Möchtest Du Leads für Deine Produkte, Kurse oder Dienstleistungen generieren oder die Bekanntheit Deiner Marke fördern? Möchtest Du so viele Informationen wie möglich vom Publikum sammeln oder die Veranstaltung so einfach wie möglich gestalten? Die Antwort auf diese Frage bestimmt, welche Software Du für Deine Veranstaltung einsetzen solltest.

 

Plattform wählen

Nachdem Du deine Ziele und den Zweck bestimmt hast, musst Du eine passende Software wählen. Hier eine Liste mit möglichen Tools:

  • Zoom
  • Webex
  • YouTube
  • Teams
  • WebinarJam
  • On24
  • Adobe Connect
  • GotoWebinar

 

Event Planung durchführen

Folgende Punkte gehören geplant und durchdacht, bevor das Webinar startet:

  • Wer ist das Publikum?
  • Was ist das Ziel der Veranstaltung?
  • Thema auswählen
  • Kostenlose oder kostenpflichtige Veranstaltung?
  • Struktur und Ablauf festlegen
  • Selbst gehostet oder Gastvortragende?
  • Dauer festlegen

 

Webinar bewerben

Wenn die Veranstaltung fertig geplant ist und festgelegt ist, muss diese beworben werden. Mit diesen Plattformen kannst Du Dein Event bewerben:

  • Newsletter
  • E-Mail Erinnerungen
  • Social Media
  • Bezahlte Social Media Werbung

 

Erfolg messen

Nach der Veranstaltung sollte diese analysiert werden. Folgende Kennzahlen sollten gemessen werden, um Dein nächstes Webinar zu verbessern:

  • Teilnahmequote
  • Durchschnittliche Beobachtungszeit
  • Live-Chat Aktivität
  • Reichweite
  • Feedback von Teilnehmern