Wie baue ich eine erfolgreiche Marke auf? - Plappermaul

Wie baue ich eine erfolgreiche Marke auf?

Wir alle kenne die Erfolgsgeschichten von Coca Cola, Apple, Nespresso und co. Doch was macht diese Marken/Unternehmen so erfolgreich? Und wie haben diese Marken das erreicht?

Tipp 1: Machen Sie Ihre Marke zu einem “Must have”

Sie müssen sich mit Ihrer Marke von der Konkurrenz abheben (Differenzierungsmerkmal) und sollten diese Merkmale idealerweise zu einem Must have für Ihre Kunden machen! Den größten Erfolg erzielen Sie, wenn Sie es schaffen eine neue Produktkategorie oder Unterkategorie am Markt zu etablieren und damit Ihre Mitbewerber “bedeutungslos” machen.

Bauen Sie möglichst viele Barrieren auf, die es Ihren Mitbewerbern schwierig bis unmöglich machen, Sie zu kopieren. Wenn Ihr Must have auf einer marktverändernden und bahnbrechenden Innovation basiert, so haben Sie es geschafft! Must haves müssen Ihre Konkurrenten irrelevant oder zumindest weniger attraktiv machen.

Beispiele hierfür wären Nespresso (exklusiven Kaffeegenuss auf Knopfdruck etabliert), oder auch Cirque du Soleil ( Zirkus neu erfunden).

Erzeugen Sie ein Must have in Form einer Produkteigenschaft oder einer besonderen Kundenbeziehung!

Tipp 2: Sie müssen das Rad nicht immer völlig neu erfinden!

Auch wenn Sie durch eine Innovation die Art des Produktes oder der Dienstleistung nicht grundlegend verändern, so verbessern Sie es einfach signifikant! Ergänzen Sie ein Must have, dass Ihr Angebot unwiderstehlich macht! Hier einige Beispiele:

  • Mehrwert erzeugen (zB Nike Plus mit eingebautem Chip im Schuh)
  • Perfektes Produktdesign (zB Apple Produkte)
  • Auch über den Preis ist dies möglich (zB Billig-Fluglinien)
  • Produkt für neues Kundensegment (zB Hotels nur für Frauen)
  • u.v.m.

Denken Sie noch einen Schritt weiter: Erzeugen Sie ein Must have, dass die Beziehung zu Ihren Kunden verbessert:

  • Aufbau einer Community (gemeinsame Interessen mit Ihren Kunden). Zum Beispiel eine Webseite als “Community-Treff”
  • Leidenschaft oder Lebensstile. Zum Beispiel “Energie” (Red Bull) oder “gesunde Lebensweise” (Alnatura)

Tipp 3: Suchen Sie aktiv nach möglichen Must haves

Quellen für neue Must haves gibt es viele. Wünsche Ihrer Kunden, aktuelle Trends, technologische Entwicklungen, oder bisher nicht versorgte Marktsegmente. Beobachten Sie auch den Markt in anderen Ländern, seien Sie kreativ!

Tipp 4: Achten Sie auf das richtige Timing!!!

Sie müssen nicht immer der Marktpionier sein. Im Gegenteil häufig hält sich der Pionier nur kurz und verschwindet rasch von der Bildfläche – die Konkurrenz ist besser.

Der Markt muss auch bereit für Ihre Technologie sein! Apple ist hier wieder ein brillantes Beispiel. Steve Jobs war ein Genie in Puncto richtiges Timing. Produkte wie iPhone oder iPad waren keine Pionierarbeit – es gab bereits ähnliche Produkte der Konkurrenz (Sony, Microsoft). Aber: Apple perfektionierte die Technologie und brachte Sie zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt! Hier ein interessanter TED-Talk zu diesem Thema:

Tipp 5: Versuchen Sie emotionalen Nutzen zu erzeugen

Wie schon erwähnt ist es enorm wichtig auch Barrieren für den Mitbewerb aufzubauen, die diesen daran hindern, mit Ihnen aufzuschließen. Optimal wären natürlich Patente, oder hoch komplexe Zusammenhänge, die kaum imitierbar sind.

Funktionaler Nutzen kann oft einfach kopiert werden. Versuchen Sie deshalb emotionalen Nutzen, oder sozialen Nutzen aufzubauen. Auch wenn Sie es schaffen eine glaubwürdige Marke zu erschaffen, ist dies eine hohe Barriere für Ihren Mitbewerb.

Sie müssen nicht der Erste sein um glaubwürdig zu erscheinen, aber der Erste, der die Idee gut umsetzt!