Skip to main content

Zu Gast bei der wirklich. wirksam. werkstatt

Gründung, Start-Up, Unternehmertum

Gründerstories und Unternehmergeschichten sind die Märchen von Heute und erzählen von den großen Playern wie Zuckerberg, Musk und Co. Erfolgreiche Start-ups gibt es natürlich nicht nur im Silikon Valley. Im Jahr 2019 wurden zum Beispiel in Österreich rund 39.100 Unternehmen angemeldet. Aber was braucht es denn, außer einer originellen Idee und einem funktionierenden Angebot, um ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen?

Diese und andere Fragen stellt sich auch Mario Pramberger in seiner wirklich.wirksam.werkstatt. Vergangenen Montag kam Marios Gast aus unseren Reihen.

Als Mitgründer einer Marketingagentur, kann Markus eigene Erfahrungen im Unternehmersein teilen und beschäftigt sich natürlich auch fachlichen und beruflich mit Firmengründung und -führung.

Marken und Unternehmen bei ihren ersten Schritten und auf ihrem Weg zu begleiten, ist es, was sich Plappermaul zur Aufgabe gemacht hat. Die Vision: Unternehmen optimal zu präsentieren und so deren Zielgruppe zu begeistern.

Aber eines nach dem anderen – oder alles zugleich?

Vor fast acht Jahren gründeten Markus, Armin und Reinhard die Marketingagentur Plappermaul, und das zwischen Beruf und dem gemeinsamen Studium. Die Gewerbeanmeldung ging damals schnell und mühelos über die Bühne. Nach ca. vier Jahren gaben alle drei ihre anderen Berufe auf, um sich von nun an voll auf Plappermaul zu konzentrieren.

Zwischen Bauchgefühl und Knowhow

Eine Idee, ein valides Geschäftsmodell, und ein USP sind Voraussetzung für eine Unternehmensgründung. Aber ab dann geht es erst los: Den Schritt der Gründung wagen und wenn ja mit wem, sind Fragen, die faktenbasiert zu treffen sind, aber das Bauchgefühl darf dabei nie außen vor gelassen werden, so Markus.

Für ihn führen drei wesentliche Faktoren im Unternehmersein zum Erfolg: Die Arbeit gerne machen, ein positives, sich ergänzendes Umfeld und durch Neugierde und Weiterentwicklung immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Ein weiterer Schlüssel heißt Kommunikation. Das mag abgedroschen klingen, aber durch sofortiges Ansprechen von Problemen schaffen es Markus, Armin und Reinhard seit langem, reibungslos zusammenzuarbeiten. Und nicht nur das, durch diese Offenheit gelingt es auch, stetig zu wachsen und die Agentur weiter zu entwickeln.

Das gesamte Gespräch gibt es hier zum nachschauen:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen